GERD FRÜSTÜCK

VITA

  • Berlin (6Jahre)
    daselbst geboren + erste Kritzelversuche
  • Oldenburg (ca. 23 Jahre)
    Schule, Studium (bes. Kunstpädagogik, Deutsch)
    Kunst: Schüler von Prof. Reinhard Pfennig
    Lehrtätigkeit, Ausbildung von Lehrern für Kunstunterricht, Ausstellungen
  • Istanbul (5Jahre)
    Lehrtätigkeit für Deutsch als Fremdsprache, Kunstunterricht, Ausstellungen, Einzelausstellungen
  • Brasilien (6 Jahre)
    Aus- und Weiterbildung von Germanistikstudenten und Lehrern für Deutsch als Fremdsprache. - Zeichnen, Malen - 
    zwischenzeitlich immer wieder einige Jahre in Deutschland im Schuldienst
  • Portugal (10 Jahre)
    Malen in diversen Techniken, immer mehr Aquarell
    Übergang zur gegenständlichen Darstellung
  • Rheingau
    nur noch Aquarell, die letzten Jahre bevorzugt Portrait

Was mir wichtig ist

Am Anfang eines Bildes steht eine Idee:
Das kann ein Gegenstand sein, eine Landschaft, ein Gesicht oder auch eine intensive Farbe oder eigenwillige Farb- oder Formenkombination. Das ist die Vorlage oder der Anlass zum Malen. 

Echte naturgetreue Vorgaben überwinde ich, um die Idee dahinter offenzulegen und zu verdeutlichen. 

Die Darstellung unterliegt im Wesentlichen bildnerischen Gesetzen für die Gestaltung im Umgang mit Farbe und Form. 


Ich halte mich seit Jahren an Klee:
"Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder sondern Kunst macht sichtbar."
Paul Klee: Schöpferische Konfession, 1920